Bio-Gemüse und Bio-Obst sind gesünder

Bio-Gemüse und Bio-Obst sind gesünder.
Gesünder als Obst und Gemüse aus „normalem“ Anbau.
Das hat eine Studie ergeben.
An der Universität Newcastle in England.
Bei der Studie haben Experten viele Fach-Bücher unter-sucht.

Das Ergebnis der Studie:

Obst und Gemüse aus Bio-Anbau enthält:

  • mehr Nähr-Werte
  • mehr gesundheits-fördernde Stoffe
  • viel weniger schädliche Rück-Stände von Pflanzen-Schutz-Mitteln.

Mehr Infos zur Studie gibt es unter diesem Link:
http://research.ncl.ac.uk/nefg/QOF/page.php?page=1

Wie erkennt man Bio-Gemüse und Bio-Obst?
Bio-Gemüse und Bio-Obst erkennt man an dem Bio-Siegel.

Was bedeutet Bio?
Bio-Gemüse und Bio-Obst stammen aus Bio-Anbau.
Bio-Anbau bedeutet:
Die Pflanzen auf dem Feld werden nicht mit gefährlichen Stoffen behandelt.
Wie Insekten-Schutz-Mitteln oder Dünger aus Chemie.
Die Regeln für Bio-Anbau stehen in der Öko-Verordnung von der EU, der Europäischen Union.

Warum enthalten Bio-Obst und Bio-Gemüse trotzdem giftige Stoffe?
Bio-Bauern-Höfe liegen oft neben anderen Bauern-Höfen.
Diese anderen Bauern-Höfe benutzen viele giftige Mittel.
Um Insekten an den Pflanzen zu töten.
Wenn diese Mittel auf die Pflanzen gesprüht werden, werden die Gifte vom Wind auch auf andere Bauern-Höfe geweht.
Auch auf Öko-Bauern-Höfe.
Obwohl sie ja gar keine Gifte benutzen wollen.
Die Rück-Stände von den Giften sind aber bei Bio-Gemüse und Bio-Obst weniger.

 

Quelle: http://blog.pan-germany.org/bio-lebensmittel-sind-gesuender/

Bild: Jessica Tönnißen.

Aktuelle Themen