Barrierefreie Website

Eine barrierefreie Website zeichnet sich dadurch aus, dass sie so vielen Menschen wie möglich zugänglich gemacht wird und auch Menschen mit Behinderungen nicht ausschließt. Eine Internetseite ist grob gesagt barrierefrei, wenn sie leicht wahrnehmbar, mit der Tastatur bedienbar, leicht verständlich und technisch robust ist. Barrierefreiheit im Internet bedeutet, eine Website für Menschen zugänglich zu machen, die

  • Einschränkungen des Sehens oder Hörens,
  • manuelle Einschränkungen oder
  • kognitive / altersbedingte Einschränkungen haben
  • oder in der Sprachaufnahme und Sprachproduktion eingeschränkt sind.

Möglichkeiten für blinde Menschen

Blinde Menschen können entweder über die Audioausgabe des Browsers oder über eine taktile Ausgabe über die Braille-Zeile Internetseiten lesen. Für beide Ausgabearten ist Voraussetzung, dass die Informationen für den Screenreader als Text vorliegen, nicht als Bild. Denn Bilder ohne alternativen Text werden nicht vorgelesen. Bei Bildmenüs muss ebenfalls ein alternativer Text hinterlegt werden, ansonsten ist die ganze Webseite nicht lesbar. Videos benötigen genauso einen alternativen vorlesbaren Text.

  • Strukturierung der Texte durch Überschriften und Listen ist hilfreich für Screenreader → von Punkt zu Punkt springen ist möglich
  • Linktexte müssen aussagekräftig sein, nicht nur „hier klicken“
  • Screenreader können Skriptsprachen wie Javascript, Flash oder ActiveX nicht lesen, daher sollte man auf diese weitgehend verzichten.

Möglichkeiten für Menschen mit Sehschwäche

Menschen mit Farbfehlsichtigkeit sollten bei einer barrierearmen Internetseite alle Bilder erkennen können. Die Bilder müssen daher kontrastreich sein und auch in Schwarzweiß gut erkennbar sein. Nutzer mit eingeschränkter Sehkraft sollten die Schriftgrößen individuell wählen können, ebenso den Hintergrund und die Schriftfarbe (der Kontrast muss hoch sein).

Möglichkeiten für gehörlose Menschen

Insgesamt sollte eine barrierefreie Internetseite leicht verständlich sein. Komplexe, verschachtelte Sätze sind zu vermeiden. Auch für Gehörlose ist es wichtig, dass die Inhalte leicht zu verstehen sind. Bilder und Videos müssen untertitelt werden.

Möglichkeiten für Menschen mit motorischen Einschränkungen

Menschen mit Einschränkungen in der Motorik verwenden häufig Spezialtastaturen. Zum Beispiel

  • Tastaturen, die bereits auf leichte Berührungen reagieren,
  • Tastaturen mit größeren Tasten
  • oder Fußtastaturen.

Häufig geht mit der Verwendung spezieller Tastaturen auch die Navigation über die Tastatur einher – anstatt mit der Maus. Daher muss bei einer barrierefreien Internetseite die Bedienbarkeit ausschließlich über die Tastatur möglich sein.

 

Aktuelle Themen